Freitag, 24. November 2017

Die Frau braucht Basics...


Hallo Ihr Lieben,

vielen dank für Eure Respons auf die Adventskalender. Ich bin auch schon seeeehr gespannt auf den 01. Dezember ♥
Die Adventskalender für die Familie sind auch noch in der Mache, aber 2 von 3 sind bereits fertig.

Zwischenzeitlich habe ich mal meinen Schrank mit einem neuen Schnitt etwas gefüllt. Das war auch bitter nötig, Frau hat zwar einen vollen Schrank - aber nichts mehr anzuziehen...
Ich bin ja der totale Basics-Träger, weil es einfach immer irgendwie passt und vor allem praktisch ist. Jeans/Rock, Top und fertig. Cecilia hat ein ganz tolles schlichtes und elegantes RetroShirt rausgebracht, dass es in zwei verschiedenen Passformen gibt und somit für jeden Anlass geeignet ist.
Der Uboot-Ausschnitt ist total meins und ich zeige Euch heute beide Versionen, damit Ihr gleich mal den Unterschied sehen könnt.

Das erste Shirt (anthrazit-farben) ist die Standard-Version mit Taille, figurbetont und elegant zu Rock und Hose.

Das blumige Shirt ist die Sporty-Version, wo die Taille etwas relaxter ist. Mag ich auch gerne für den Alltag und wenn man 2 Stücke Kuchen futtern will...











Die Fotos hat mein Mann mal wieder kurz geschossen - ganze 5 Minuten hat er mir gegeben, während ich ständig zwischen ihm und meinem Platzt hin- und hergeflitzt bin, wegen den Kameraeinstellungen... grrrr...

Auf meiner Facebook-Seite verlose ich übrigens einmal das eBook, 
vielleicht hat ja jemand Lust dazu.

Schnittmuster: Jazz von Cecilia Theresa Design
Verlinkt: Freutag

Montag, 20. November 2017

Adventskalenderwichteln 2017 - Sie sind angekommen!


Hallo, Ihr Lieben!

Heute darf ich Euch den Adventskalender zeugen, den die liebe Anni vom Blog "aus Kisten und Kästchen" für mich im Rahmen des Adventskalenderwichtelns 2017 bei Appelkatha und Jannymade gemacht hat, zeigen.

Er kam bereits letztes Wochenende an und ich habe schon leichte Panik geschiben, ob ich mich beim Versendedatum der Aktion vertan hatte, denn meiner war zwar "fast" fertig, aber enen nur fast! Nachdem der erste Schreck überwunden war, habe ich mit kindlicher Vorfreude das Paket geöffnet (es war riesig!) und habe vorsichtig alles erstmal gesichtet. Sie hatte mir eine Anleitung beigefügt, die sehr hilfreich war und es hat sooo Spaß gemacht, es so "aufzubauen". Ich kann gar nicht beschreiben, wie ich mich gefreut habe, denn man konnte sehen, mit wieviel Bedacht und Herzblut sie alles miteinander komponiert hat. Ich musste mir sogar ein Tränchrn der Rührung wegdrücken, denn es gab sogar ein "Happy Birthday-Päckchen "... das war zuviel Glücksgefühl.... 
Sie hat sich unglaublich viel Mühe gegeben und das sieht man auch im Ergebnis.

Liebe Anni, ich freue mich wahnsinnig über diesen genähten Adventskalender , der später umfunktioniert werden kann zum Wandorganizer, das gestempelte Geschenkpapier, die Dekoration drum herum, die liebevoll geschriebene und selbstgestaltete Karte und vorallem, dass Du Dir soviel Mühe gemacht hast...

Er hängt schon an seinem Platz, der jedoch noch nicht zu Ende geschmückt ist, weil diese Woche erstmal ein mittelkleiner Eingriff bei meiner Tochter bevor steht. Ich bin als Mutter ein totales Paniktier und leide jetzt schon bis wir es endlich hinter uns gebracht haben... aaaaber - man darf sich ja nichts anmerken lassen... haha.






Liebe Anni, ich werde noch ein besseres Bild machen und dann verlinke ich es auch in der Adventskalender Ideensammlung & Linkparty, die übrigens noch bis zum 26.12. aktiv sein wird.


 Adventskalender Ideensammlung



Den Adventskalender, den ich im Rahmen dieser Aktion machen durfte, war für Karen von "Schöne Dinge".

Ich zeig den mal:





Ich hoffe sehr, dass ihr meine Version gefällt.


Freitag, 13. Oktober 2017

Boooh... hier gruselt es sich schon...


Booh...

Einen wunderschönen Guten Abend, Ihr Lieben

Ich möchte Euch heute Abend meinen Türeingang zeigen. Bei uns "gruselt" es sich schon ganz gehörig. Die Halloween-Deko für draußen steht schon, wie Ihr seht und meine Kinder freuen sich schon sehr sehr sehr auf Halloween.

Wenn man meine Kleinste fragt, worauf sie sich am meisten freut, dann sagt sie "auf das Naschi und das Klingeln an den Türen" - ich finde das total süß.
Ich mag Halloween, denn ich komme aus der Gegend, wo man zu Silvester noch Rummelpott gelaufen ist. Leider hört das irgendwo ab Neumünster gen Süden auf.
Und da finde ich diese neumodische Tradition des Halloweens eine schöne Alternative. Man hat immer mal wieder charmante Gespräche an den Türen und so lernt man auch Nachbarn kennen *grins*

Hier ein kleiner Auszug von Wikipedia:
"Der Brauch, Kürbisse zum Halloweenfest aufzustellen, stammt aus Irland. Dort lebte einer Sage nach der Bösewicht Jack Oldfield. Dieser fing durch eine List den Teufel ein und wollte ihn nur freilassen, wenn er Jack O fortan nicht mehr in die Quere kommen würde. Nach Jacks Tod kam er aufgrund seiner Taten nicht in den Himmel, aber auch in die Hölle durfte Jack natürlich nicht, da er den Teufel betrogen hatte. Doch der Teufel erbarmte sich und schenkte ihm eineRübe und eine glühende Kohle, damit Jack durch das Dunkel wandern könne. Der Ursprung des beleuchteten Kürbisses war demnach eine beleuchtete Rübe, doch da in den USA Kürbisse in großen Mengen zur Verfügung standen, höhlte man stattdessen einen Kürbis aus. Dieser Kürbis war seither als Jack O’Lantern bekannt. Um böse Geister abzuschrecken, schnitt man Fratzen in Kürbisse, die vor dem Haus den Hof beleuchteten."

Was haltet Ihr von diesem Fest?
Feiert Ihr es mit den Kindern oder geht Ihr sogar auf Halloweenpartys
oder ist das eher Schnickschnack für Euch?






Und so sieht es an einem schummrigen Herbsttag aus.



Plottdatei: Halloween Vol. 2 von Fusselfreies
Folie: einfachstes Vinyl vom Baumarkt
Deko: aus unserem Fundus
Verlinkt: Freutag

Einer meiner neuen Lieblingsschnitte - Retrostyle

Einen wunderschönen Freutag wünsche ich. Es sind Herbstferien und da, wo ich gerade bin, sind es 31° Grad ❤️ Aber hättet Ihr mich vor 10 Tagen gefragt, wo ich sein werde, hätte ich gesagt: "wir fahren ins Kino, vielleicht für 3 Tage spontan nach Fanø und machen uns das gemütlich Daheim...."
... denn als ich meinen Mann, der leider seeeeehr spontan ist, vor 4 Wochen fragte, was nun mit den Gerien ist usw... da meinte er, sieht schlecht aus...
Am Vorletzten Sonntag offerierte er mir, "wir fliegen nächste Woche..." ...und dampfte bis Mittwoch dann mal zum Meeting ab 😳 Mit zwei Kindern, dem ganzen Heckmeck wie Packen, Sachen erledigen (die man sonst in den kommenden 2 Wochen erledigt hätte) plus Geburtstag vorbereiten... zumindest ich komme da immer kurz ins Schwitzen...

Nun bin ich also angekommen und ich werde Euch demnächst ein paar schöne Bilder zeigen, - ob Ihr wollt oder nicht 😂

Heute zeige ich Euch einen meiner derzeitig absoluten Lieblingsschnitte. 
Ich hab schon von einer Freundin gehört "etwas sehr schlicht"... aber wer mir schon länger folgt weiß, dass ich ab umd an Tüddelkram mag, aber auch sehr gerne schlicht und etwas erwachsener... nur weil meine Tochter es nicht sieht, muss ich sie ja nicht "behängen, wie einen amerikanischen Weihnachtsbaum" 😂

Außerdem, wenn das Kleid schlicht ist, noch Platz für ein buntes Shirt drunter, denn ohne Shirt oder Bluse geht dieses Kleid nicht.

Die Bluse ist übrigens ein Probestück aus einem gerade vergangenen Probenähen. Normalerweise hat das Shirt noch Biesenfalten vorne, aber zur Grösenanpassung hatte ich diese weggelassen. Mag ich auch gerne und wird natürlich auch getragen.

Wow - sooo viel Text! Man merkt, ich bin im Urlaub. Jetzt kommen erstmal Bilder und unten folgen die Infos.










Das Kleid ist ein Herbst-, Winter-, kühler Frühling-Kleid für Hamburgs Witterung, denn es ist aus weichem, dickerem Babykord.

Schnittmuster: Shirt ist "Grete" von Konfettipatterns und Kleid von Ckc
Stoff: vom Stoffmarkt
Fotos & Kind: meins ❤️
Verlinkt: Freutag

Donnerstag, 5. Oktober 2017

Bewerbung zum Adventskalenderwichtel 2017


Einen wunderschönen Guten Morgen ♥

Eine der schönsten und gleichzeitig stressigsten Zeit bricht langsam an.
Die Herbst- und Vorweihnachtszeit...

Und wer hier schon länger liest, weiß, dass ich ein Adventskalender-Anbeter bin.

Vielleicht liegt das daran, dass meine Geschwister mir immer meinen Adventskalender 
am 01. Dezember weg gefressen haben und ich immer irgendwo unter ner Couch den leeren Adventskalender fand... *lach*

Umso mehr liebe ich es, heute meinen Lieben Adventskalender zu gestalten.
Da liegt es nahe, dass ich beim Adventskalenderwichteln von Appelkatha und Janny mitmachen möchte.

Die letzten Jahre war ich immer irgendwie zu spät bei der Anmeldung, aber vielleicht klappt es ja dieses Mal.

Dies ist also mein Bewerbungspost ♥

Ich würde mich sehr über einen liebevollen Adventskalender mit Kleinkram rund ums Thema DIY und Nähen freuen. Ich selbst hab da auch schon einige Ideen.


Ideen habe ich ja viele, und einige sind sogar schon recht ausgereift.

Ich bin gespannt.






Donnerstag, 28. September 2017

Herbstkind sew along - Fiiiinaaale 2017


Aaaaah, ich bin Euch Bilder vom Feinschliff vor einer Woche schuldig geblieben, aber habe ich Geburtstage gefeiert. Man soll ja bekanntlich die Feste feiern, wie sie fallen und ... naja... ich - und vorbereitete Blogeinträge... Das würde ja bedeuten, dass ich organisiert bin... hehe...


Aaaaber, er ist feeertig! Unser bis 3° Grad Mantel.
Darf ich vorstellen: unsere erwachsenere Version des Häschenmantels 
(vor 2 Jahren gab es den ja schon mal in schwarz und pink - den ich übrigens auf Facebook für einen guten Zweck versteigern werde - vielleicht möchte den ja jemand).

Warum "bis 3° Grad Mantel"?
Weil er aus von außen aus einem Woll-Viskose-Gemisch im Schottenkaro besteht und innen mit rotem Fleece gefüttert ist. Das hält richtig kuschelig warm - aaaber, wenn er durch Schnee feucht wird, wird er wahrscheinlich auch verdammt schwer. Aber das ist dann sowieso der Zeitpunkt, wo man Mantel gegen Schneehose und Schneejacke austauscht, um Schnee-Engel zu machen ♥ Vielleicht werden wir ja diesen Winter etwas Glück mit Schnee haben.

Es ist offensichtlich der Cocktail Swing Coat geworden und ich habe mich auch an meine eigenen Richtlinien gehalten und nur Materialien verarbeitet, die ich ohnehin schon Daheim hatte. Den Stoff habe ich mal in der Stoffeabteilung von Kartstadt ergattert, der Fleecestoff ist der letzte Rest eines Stoffmarkteinkaufs vor 3 Jahren, die Knöpfe vom letzten Jahr Stoffmarkt. Der Mantel ist noch ein bisschen groß, aber so wird er auch noch bis zum März halten.

Wir haben diesmal zweimal Bilder gemacht, weil ich die Qualität der Bilder nicht der Laune meines süßen Monsters überlassen wollte, denn ich habe zum Mantel ein ganz bezauberndes Kleid (meinem Geschmack nach) gefertigt. (Das zeige ich Euch demnächst) Und deshalb waren wir einmal an meinem Lieblingsfoto-Ort bei uns um die Ecke, wo ich schon etliche Bilder gemacht habe...





... und dann waren wir ein paar Tage zuvor ohnehin Kastanien sammeln, - und ich hatte die Kamera einfach im Gepäck.





Wir lieben Kastanien! Es sind so wundervolle Handschmeichler...
Allerdings fliegen sie nach einigen Tagen wieder raus, weil sie dann sich nicht mehr so schön anfühlen und wir haben nach etlichen Jahren eigentlich alle keine Lust mehr, Kastanienmännchen zu basteln... *lach*
So, nachdem wir den Mantel ausgeführt haben, habe ich einen Innen-Druckknopf angebracht, weil sich die überlappende Front sonst manchmal unhübsch legt.
Aber mal ehrlich, wie findet Ihr den Mantel im Karomuster? Häätte ich ihn lieber süßer machen sollen (für eine 7 1/2jährige?)

Ich gehe jetzt mal stöbern, wie die anderen Mäntel beim Sew along geworden sind.




Verlinkt: Herbstkind sew along 2017, Kiddikram, Made4girls
Schnitt: Chic Cocktail Swing Coat von Heidi & Finn
Stoffe: aus dem Fundus




Freitag, 15. September 2017

Eine Vanja an der dänischen Westküste & Freude auf das Lillestoff-Festival


Einen wunderschönen herbstlichen Freitag wünsche ich Euch.

Zwar scheint gerade die Sonne, aber draußen sind es bei uns in Hamburg nur 17° Grad und gefühlt noch weniger. Vielleicht liegt das jedoch auch daran, dass sich bei mir eine Erkältung anmeldet mit Kopf- und Gliederschmerzen und ich mich mental noch wehre.
Ich fahre doch heute Abend nach Langenhagen, um einen Tag zum Lillestoff-Festival zu gehen.
Da kann ich jetzt nicht krank werden - nein, ich freue mich schon so sehr darauf.
Bin auch schon etwas aufgeregt, denn ich treffe mich heute Abend schon zum Abendessen und persönlich kenne ich da niemanden. Das ist ja an sich so gar nicht meine Art. Aber das mache ich jetzt mal.

Ich möchte Euch noch von unserem Fanö-Urlaub eine letzte Bilderserie zeigen.
Der genähte Longpullover passt auch super zum Thema Herbst, denn fast herbstliche Temperaturen hatten wir dort, 19° - 20° Grad mit einer (spitzes "ST" bitte) Steifen Briiise.
Aber oben wetterfest mit einer langen Vanja mit dem neuen gerafften Tutorial und unten im Wasser war es absolut okay.


Der Plott ist natürlich mal wieder von Fusselfreies und zwar aus der Maritim Serie Vol. 2.
Die Folie ist tatsächlich nicht silber sondern Satin-Flex in Mocca. Ich finde diese Farbe ja außergewöhnlich ♥

















Und jetzt kommts. Ich mache mir gerade auch so einen Pullover (nur nicht lang, das steht mir nicht) in dieser Farbkombi. Ich finde die so schöööön ♥

Ich wünsche Euch ein tolles, gesundes Wochenende.

 Drachenbabies Instagram


Stoff: French Terry Blockstreifen & Große Punkte von byGraziela
Plott: Maritim Vol 2 von Fusselfreies
Schnitt: Deine Vanja mit dem neuen Tutorial von MeineHerzenswelt
Fotos & Model: meins
Verlinkt: Freutag