Montag, 26. September 2016

Rotkäppchen, die Oma, der große böse Wolf und die Fotografin...



Einen schönen Guten Morgen wünsche ich!

Der Herbst ist da! Schade eigentlich, aber irgendwie auch schön. Dann kommen wieder all die schönen Mäntelchen und dicken Kapuzenpullover zu ihrer Daseinsberechtigung...
Und ich habe sogar schon ein Kuschelmäntelchen fertig, dass ich Euch sehr sehr gerne zeigen möchte, denn wir hatten ein sehr süßes Erlebnis...

Wie schafft man es, mit Hals- und Kopfschmerzen sich mit einem kleinen 6jährigen Model von des Omas Geburtstagkaffee wegzuschleichen, um Fotos zu machen, weil man die bummelig Letzte im Probenähen ist und eigentlich schon vorgestern Fotos machen sollte?

Man spielt, dass man die Mutter ist, die das Rotkäppchen mit Wein, Käse und Kuchen zur kranken Oma schickt, weil diese krank ist. Sie muss durch den grooooßen tiiiiiefen Wald und soll ja acht geben, dass sie den Wolf nicht trifft... Der Papa ist der Grooooße Böööööse Wooolf und die Oma findet das alles so süß, dass sie einfach mit spazieren geht und ist die arme kranke Oma...  Wir haben alle unsere Rolle so gut gespielt und hatten echt Spaß daran, dass die Bilder innerhalb von 5 Minuten im Kasten waren! BÄHM!

Ich war so glücklich, dass ich diese (in dem Augenblick) schei.. Bilder im Kasten hatte und sah erst Zuhause, dass sie sooo süß geworden sind, wie in meinem Kopfkino.
Manchmal läufts.

So, nun zum Abgebildeten. Wer mir auf Instagram folgt, hat es vielleicht schon entdeckt... Es geht hier um einen Mantel, der aus allen dehnbaren Stoffen wie Sweat, Jersey, dehnbarer French Terry und wie hier aus Fleece genäht werden kann. Der Rockteil, der ähnlich wie ein Tellerrock geschnitten ist, sieht einfach zauberhaft aus:






 

Das Buntkäppchen, wie das Schnittmuster heißt, ist ein Kurzmantel aus der Feder von Tante Adel
Ihr findet sie auch auf Instagram.

Auf jeden Fall lieben alle Mädchen aus der Klasse den Mantel und hätten gerne auch so einen... Mehrfache Aufforderung erhalten, dass sie auch so einen möchten...


Schnittmuster: 
Buntkäppchen
Stoff: Fleece vom Stoffmarkt
Model: meine Kleinste
Verlinkt: Montagsfreuden




Freitag, 23. September 2016

Nähen verbindet - jetzt in ECHT

Einen wunderschönen guten Morgen wünsche ich Euch ❤️

Meine "Große Vani's" habt Ihr ja vorgestern gesehen, aber ich habe Euch noch nicht erzählt, was ich dabei Besonderes erlebt habe!

Und zwar habe ich zwei Hobbynäherinnen kennengelernt. Wie? Durch das leidige Thema vieler Hobbynäher & Blogger, "wer fotografiert mich und mein hammergeiles Teil, was ich selbst genäht habe und jetzt gut präsentieren will"?? 
In einigen Probenährunden ist es schon ein Running-Gag: 
"Fotografiert Dich wieder Dein Mann...?!?"

Ich will nicht abstreiten, dass einige Ehemänner sehr gut fotografieren können, allerdings meiner eher nicht so. Und bei anderen sieht es wohl ähnlich aus. Und weil ich nicht schon wieder ein entnervtes 7-Minuten-Shooting mit frustrierenden ergebnissen erleben wollte, UND weil ich gehört habe, dass andere sowas schon gemacht haben, habe ich diesmal einfach in der Gruppe gefragt, wer Lust hätte zu shooten und aus Hamburg käme. Und es haben sich tatsächlich Mädels gemeldet, die ähnliche Schicksale tragen... 

Lange Rede, kurzer Sinn! Darf ich Euch vorstellen:

Die drei von der ... Brücke





Das Sind Janina von Made by Maja, Anni von Fräulein NordOstsee (eine von zwei) und meine Wenigkeit.

Es war ein zauberhafter und anstrengender Nachmittag mit selbstgebackenem Riesenkeksen und Fotoshooting auf dem Alsterwanderweg mit ständigen Passanten und Radfahrern... (So einige haben sich aufs Foto mogeln wollen). Aber es war toll! Man stand da nicht alleine. Man versuchte kreative und schöne Fotos rauszuholen, man probiert aus und beriet sich. So haben wir uns kennengelernt. Und wir haben beschlossen, - das machen wir nochmal!!

Nochmals vielen Lieben Dank, Mädels ❤️

Ein Outtake nochmal für Euch:


  




Verlinkt: Freutag


Mittwoch, 21. September 2016

Ein perfekter Schnitt für mich...


Guten Morgen, Ihr Lieben!

Wie geht es Euch? Also ich bin nach 2 Wochen Schule irgendwie noch nicht ganz im Trott drin... Ich glaube, 6 Uhr wird einfach niemals meine Zeit werden. *gähn*

Aber ich freu mich sehr, Euch heute Fräulein Himmelblaus neuesten Streich, die Große Vani, zu zeigen! Denn es ist nicht einfach irgendein xyz Hoodie-Schnitt, sondern alles, was ich an einem Schnitt mag. Ihr werdet auf den Bildern auch keinen Hoodie finden, denn als wir nähten, waren draußen 30 Grad Celsius. Der Hoodie kommt demnächst, - der Stoff liegt schon bereit. Aber VORSICHT! Der Schnitt macht süchtig!! Aber jetzt zu den Details. Raglanärmel, Rundhals- oder Ubootausschnitt, verschiedene Ärmellängen, verschiedene Saummöglichkeiten (der angesetzte Rundsaum ist toll!) und verschiedene Längen... Aber vor allem ist er Overzisestyle und trotzdem kein Sack, weil er erst ab der Brust weiter wird. Genau das, was Du derzeit in den Modeläden findest... 
Die Große Vani wird mein Begleiter durch die kühlere Jahreszeit.

Aber jetzt zeige ich Euch erstmal zwei Vanis.

Die erste ist ganz schlicht-elegant. Aus Glitzer-Sweat mit Uboot-Ausschnitt und Besatz und geradem Saum (der von mir persönlich nochmal um einige Zentimeter gekürzt wurde.




Und dann habe ich noch einen Wohlfühl-Pulli ❤️ 
Wieder Uboot-Ausschnitt mit Besatz und diesmal Vokuhila-Saum mit angesetztem Saum. 





Und? Wie findet Ihr die? 

Schnittmuster: Große Vani (oder hier)
Stoff: Glitzer-Sweat & French Terry
Model: ich
Verlinkt: MMM

Samstag, 17. September 2016

"Alice im Wunderland"-Kleid


Manchmal... ja manchmal begegnet einem das weiße Kaninchen... Man muss nur glauben wollen ♥


Den Sommer über habe ich nichts gepostet... aber untätig war ich nicht...

Aber, um erstmal wieder reinzukommen, die Worte zu finden, lasse ich Euch mal ein paar Bilder meiner Kleinsten in ihrem "Alice im Wunderland"-Kleid, wie sie es getauft hat, da.
Wie man sich vorstellen kann, ist "Alice" ein großes Thema bei uns und die Geschichte von beiden Kindern geliebt.

Und meine 6Jährige lässt sich nur all zu gerne in die Welt der Fantasie entführen...
Ich würde sagen, die Famtasie einer 6Jährigen ist grenzenlos...
So sind diese Bilder entstanden mit einer Geschichte um einen sprechenden Baum und ein weißes Kaninchen...





Der Schnitt ist einer meiner absoluten Lieblingsschnitte, weil er ganz ohne Reißverschlüsse und Knöpfe auskommt und ganzjährig nähbar, denn man kann das Kleid mit Langarm, Flügelärmchen oder ohne Arme nähen. Als Top, Peplum oder Kleid mit Tellerock oder gerafft. Im Herbst und Winter aus Flanell... Und megaschnell! Das ist überhaupt DAS Wichtigste *lach*
Die Anleitung ist allerdings auf Englisch. Die Bebilderung jedoch sehr gut. 
Dieses eBook kann ich sehr empfehlen.

Stoff: BW von Tilda beige mit weißen pünktchen
Model: meine Kleinste
Verlinkt: Hallo Sonne

Samstag, 9. Juli 2016

Glitzerpustendendes Monster

Guten Tag, ich bin Monstiiieee. 
Ich bin ein Glitzer-Pustendes Kuschelmonster...

Genau so war der Aufschrei meiner Kleinsten, als sie ihr neues Shirt mit dem glitzerpustenden Monster angezogen hat ♥

Bei uns muss ja alles fühlbar sein und ich mag die Idee mit der "Bullaugen"-Applikation. Ist bereits unser zweites Shirt. Das ganze wurde in meinem Kopf "perfekt", als ich bei UrbanThreads diese Stickvorlage gefunden habe... Dazu noch ein paar Glitzersteinchen... und siehe da - wieder ein Kind glücklich gemacht *vollstolz*


Das Tutorial findet Ihr übrigens bei Hedi.



Nur wirklich Lust auf Fotos hatte sie dann "offensichtlich" nicht mehr...*Lach*
Findet Ihr nicht auch, es sollte mehr glitzerpustende Monster geben?

Und mit dem glitzerpustenden Monster als Verstärkung rufe ich nun den Sommer herbei! Der muss doch irgendwo sein?!??

Ich wünsche Euch noch ein schönes Wochenende.

Liebste Grüße, Jana

Stickdatei: UrbanThreads


Donnerstag, 7. Juli 2016

Wo bleibt der Sommer? Ich bin bereit!


Ein strahlendes "Hallo - wo bleibst Du?" an den Sommer...

Ich habe mal endlich wieder für mich selbst genäht und nun das! Regen Regen Regen...
Dabei bin ich bereit?!! Für was? Für den Sommer!!
Mit meinem neuen Lieblingsschnitt.
Ein Neckholder-Top im dunkelblau-weiß gestreiften Marinelook. Ein ganz toller Schnitt, weil er perfekt auf Figur geschnitten wird durch Cup-Größen und Körpermaße. Und er ist recht zügig gemacht. Herrlich, gernau was für mich.

Die Fotos musste ich sogar indoor machen, weil es ständig angefangen hat zu regnen. Übrigens mit Selbstauslöser. Der ist hundert Mal geduldiger als mein Göttergatte. *lach*

Und nun zeige ich Euch voller Stolz die Fotos mit Selbstauslöser, mich in Geschminkt und in Sommerlaune, denn es sind seit Jahren die ersten Fotos, wo ich mir drauf gefalle. Meine Zornfalten denkt Ihr Euch bitte mal weg *lach*




Das Schnittmuster ist übrigens brandneu und von Himmelblau.

Am besten schreien wir alle heute Nachmittag: SOMMER... WO BLEIBST DU!?!
Vielleicht kommt er dann ja pünktlich zum Wochenende.


Schnittmuster: Himmelblau
Model: Iiiiiich.
Verlinkt: RUMS





Freitag, 17. Juni 2016

Spontan-Urlaub für die Seele


Guten Morgen, Ihr Lieben.
Das ist ein brandaktueller Post, den ich während meines Frühstücks hier in Husum schreibe. Anlässlich des Freutags möchte ich mal meine derzeitige Freude kund tun.

Seit Montag bin ich im "Ganz -Allein -Urlaub"! Ganz spontan habe ich mich letzte Woche Freitag dazu entschlossen, das Angebot meines Mannes, einfach mal ein paar Tage raus, in Anspruch zu nehmen. In die WetterApp geschaut, - bewölkt und regnerisch... Okay, - dann kommen 2 Bücher (nen Buchladen wird es wohl irgendwo ggf. geben) und die Nähmaschine. Völlig ungeplant ein paar vorgewaschene Stoffe eingepackt und noch ganz viele ungedruckte Ebooks ausgedruckt. Klebestreifen, Schere... Was man auf jeden Fall braucht... 

Tatsächlich sollte ich Sonntag schon in Husum ankommen. War ich auch, aber aus gesundheitlichen Gründen in der Familie musste ich nochmal zurück nach Hamburg fahren (ließ aber Koffer und Nähmaschine im Hotel). 

Und Montag, obwohl ich mir das alles gar nicht vorstellen konnte, bin ich mit dem Zug gen Husum.

Ihr könnt Euch gar nicht vorstellen, wie schön ein paar Tage "Nur tun, worauf ICH JETZT gerade LUST habe" ist...

Ich habe so gut wie mit niemandem gesprochen, habe mein Essen statt im Restaurant in meinem Hotelzimmer zu mir genommen. Wer will schon in einem wunderschönen Restaurant allein an einem Tisch sitzen, wenn er nichtselbstgekochtes Essen auf dem Bett vor dem Fernseher essen kann?!?


In Husum habe ich dann ein zauberhaften Stoff- & Kurzwarengeschäft gefunden. Gut sortiert und sehr lieb. 




Wenn die Sonne dann rauskam, gab es am Hafen von Husum ein "kleines" Eis und ein paar Zeitschriften.


Es war wunderschön und gleich werde ich von meinem Mann abgeholt. Und darauf freue ich mich auch.

Es grüßt Euch eine entspannte Jana 


(Ich war noch nie der große Selfie-Ist)

Verlinkt: www.freutag.blogspot.de