Montag, 28. Oktober 2013

Eeeendlich! Das "Pucksack mit Gurtschlitz" - Tutorial ist feeeertig.

Endlich ist es fertig. Nachdem ich jetzt von Labtop zu einem stationären Rechner umgestiegen bin, habe ich auch endlich meine Bilder wieder.

Also: Hier das Tutorial, wie man einen Pucksack mit Gurtschlitz machen kann:


Schnittmuster auf den Stoff mit 1 cm Nahtzugabe übertragen, ausschneiden und Innen- wie auch Außensäckchen rechts auf rechts zusammennähen. Achtung, kleine Wendeöffnung im Innensack offen lassen.
Für das Bündchen ebenfalls das Schnittmuster übertragen und mit 1 cm Nahtzugabe zuschneiden. Quer einmal links auf links falten und bügeln. Wieder aufklappen und rechts auf rechts an der kurzen Seite zusammennähen, dass es einen Schlauch ergibt.  




 Den Schlauch jetzt an der Bügelfalte links auf links falten. Bündchen ist fertig. 

 Nun die Säckchen an den ¼ Stellen mit Nadeln markieren. Genauso das Bündchen und das Büdchen wie auf dem kommenden Bild in das Außensäckchen fügen und dann das Innensäckchen gemäß der Nadelmarkierungen einfügen. 

Dann das Bündchen mit dem Innen- und Außensäckchen durch ein wenig strecken gut verteilen und feststecken.  

Nun alles zusammennähen. Das geht gut mit einer Overlock oder mit einem Zickzack-Stich einer Haushaltsmaschine. Beim Nähen leicht ziehen.



Nun alles wenden. 

Gewendet sieht es dann so aus.


Nun ist generell der Strampelsack fertig.


Jetzt wird ausgemessen, wo der Gurtschlitz hin soll. Ich habe von einem Sterntaler-Säckchen den Abstand abgemessen und als Maß genommen. 18 cm Bündchen.

Die Schlitzbreite mittig platzieren und markieren. Ich habe 7 cm Breite genommen. Und drum herum nochmal alles festgesteckt, damit nichts verrutschen kann.


Dann einschneiden. Ich habe ein Cuttermesser genommen, damit ich beide Seiten gleichzeitig durchschneiden kann.


Nun den Bündchenstoff wie Schrägband zuschneiden. 7 cm ist das eingeschnittene Loch plus rechts und links 2 cm ergibt eine Länge von 11 cm und 4 cm Breite.Dann falten wie Schrägband und gut bügeln.

Nun die 2 cm rechts und links sowie die Mitte auf der linken Seite markieren.


Jetzt beide Streifen rechts auf rechts übereinander legen und um den 2 cm Mittelstrich eng nähen.

Nun vorsichtig einschneiden.
Jetzt wieder falten mit Hilfe der Bügelfalten, die wir vorher gemacht haben und eventuell nochmals bügeln.
So sieht dann alles aus, bevor wir das Bündchen um den vorderen Schlitz legen (vorderer Schlitz heißt: vorderer Außen- und Innensackschlitz.)
Und nun das Bündchen an den Schlitz feststecken und die Seiten 1 cm nach innen einschlagen.

Dann nah an der Außenkante einmal rundherum festheften.
Darauf achten, dass alle Lagen erwischt werden.


Und et voià, fertig!

So, ich hoffe, es gefällt Euch. Das Schnittmuster kann ich Euch gerne per Mail zukommen lassen. Man kann es sich jedoch auch gut selbst zurechtbasteln. Würde mich freuen, wenn Ihr Follower meines Blogs werden würdet.

Bitte bemerkt, das ist mein erstes Tutorial. Sollte sich ein Fehler eingeschlichen haben, macht mich darauf aufmerksam. 

Kommentare:

  1. Wow, das ist ja toll! Ich weiß zwar noch nicht, ob ich das mit dem Schlitz hinkriege, aber eine super Idee! Ich habe mich gleich mal als Follower eingetragen.
    Viele Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für die tolle Variante der Gurtschlitze, ich bin begeistert
    Grüße,
    Carmen

    AntwortenLöschen
  3. Danke für die tolle Variante der Gurtschlitze

    AntwortenLöschen
  4. danke, hab den pucksack fast fertig aber schlitz bräuchte ich noch :)

    AntwortenLöschen
  5. Gurtschlitz nur innen geht das auch?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo, wollte Dir persönlich antworten. Weiß leider nicht, wie Du Dir das vorstellst. Schreib mich mal an (email über Kontakt). Ich helfe Dir sehr gerne.

      Löschen
  6. Super Erläuterung, endlich ein Gurtschlitz, der auch noch schön aussieht :) Danke dafür!

    AntwortenLöschen
  7. Klasse hab schon ne Weile was für mein 11 Monate altes baby gesucht und scheint mir die beste Lösung zu sein! Dann muss ich ihn nicht so dick anziehen! Danke! Werde dir gleich mal folgen ��

    AntwortenLöschen
  8. Hallo, Danke für die gute Idee. Aber braucht es auf der Rückseite nicht auch noch einen Schlitz? LG Roswitha

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst.
Ich freue mich über Deinen Kommentar!