Dienstag, 5. November 2013

DIY-Süchtige und Adventskalender-Vorbereitungen

Habe mich gestern mit einer Mutter eines Spielfreundes unterhalten. Da ging es unter anderem um Weihnachtsvorbereitungen.

Ich: "Und? Schon im Weihnachtsstress?"
Sie (völlig entrüstet): "Nee, das ist mir viel zu früh! Ich mache mir Anfang Dezember darüber Gedanken. Jetzt haben wir erstmal Herbst..."

Neues Thema...

Gedanken schossen mir durch den Kopf. "Aber ich mache mir doch bereits seit 3 bis 4 Wochen Gedanken wie der Adventskalender aussehen soll und wo ich das Geschenkpapier verstecke, damit das Kind es nicht sieht..."
Jaja, das sind wohl Züge eines DIY-Süchtigen.
Andere könnten sein: (im Geschäft) "Ach, dass sieht aber hübsch aus! Ach, dass machst Du Dir selber..." Ja verflucht - wann denn, wenn man überlegt, wieviel ich schon auf dem Zettel habe. Das hab ich doch bis zur nächsten Ecke vergessen...

Kennt das noch jemand?

Tatsächlich bin ich wirklich in kleinen Adventskalender-Vorbereitungen, weil ich mir dieses Jahr die Nachtaktion bis nachts um 2 oder 3 Uhr ersparen wollte. Fühle mich derweil nicht im Stande dazu.
Dieses Jahr gibt es einen gemeinsamen Kalender für die zwei Kinder und den Mann. Und dann gibt es noch einen Stimmungs-Adventskalender.

Der gemeinsame Adventskalender wird in einem uralten Koffer drapiert. Der Koffer exsistiert bereits, muss jedoch etwas aufbereitet und dann geschmückt werden.



Stimmungs-Adventskalender besteht aus verschiedensten Einmach-Gläsern von Marmeladen etc. Manchmal ist es gut, dass alles aufgehoben wird. Vielleicht kann man es ja noch gebrauchen...
Naja,  auf jeden Fall werden diese mit buntem Tape (z.B. derzeit von Tchibo) beklebt und bekommen ein jeweils ein Teelicht. Pro tag ein Licht mehr.
Musst heute auch durchzählen, ohb ich wirklich genug Gläser habe. Man soll sich wundern, es wurde eng.

 
So, ich habe also noch Einiges zum bekleben und zum dekorieren.
Wie sehen Eure Weihnachtskalender bzw. Adventskalender-Ideen aus? Wird genäht, gestickt, gesägt oder ...?

 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst.
Ich freue mich über Deinen Kommentar!