Mittwoch, 15. Januar 2014

Und heute ist wieder RUMS-Tag

... und ich will Euch mal zeigen, was ich mir Tolles gemacht habe!
Ganz nach dem Motto 22 in 222 Tagen, bin ich gerade dabei, den Punkt "Mein Nähzimmer vollends einrichten mit Pinnwand und Poststation" abzuarbeiten.
Also war ich beim Baumarkt und bei IKEA :-). Bei IKEA habe ich mir einen Bilderrahmen für die "Poststation" geholt, wobei ich mich nun unentschieden habe, dass es wahrscheinlich eine Post- und Stickrahmenstation wird, die sich auf meiner "Pinnwand", die sich nun eher Arbeitswand schimpfen läßt, befinden wird.Ich spreche noch von der Zukunft, denn alles Material zusammensammeln dauert tatsächlich seine Zeit und währenddessen verändert sich ständig das Bild... Bei mir reifen Ideen... ;-) Aber ich kann es kaum erwarten, anzufangen. Aber bei IKEA habe ich mir nicht nur einen Bilderrahmen geholt *grinstganzfett*

Ich habe mir zwei Tischböcke und eine Tischplatte geholt und daraus habe ich mir einen auf- und abbaubaren Zuscheidetisch gebaut.


 



Die Tischplatte ist nur daraufgelegt, so dass ich, wenn Gäste kommen (der Tisch steht im Gästezimmer neben dem Arbeitszimmer), ich relativ zügig alles abbauen und verstauen kann. Das Besondere an den Tischböcken ist, dass sie höhenverstellbar sind. Ich bin 1,70 m groß und auf der höchsten Stufe ist es eine wirklich tolle Höhe. Ich weiß nicht, wo Ihr zuschneidet, aber ich habe immer auf dem Bügelbrett zugeschnitten, da der Esstisch eine Glasfläche hat, wo alles hin- und herrutscht, und mir der Boden zu unbequem war. Aber das war immer ganz schön schmal und das Bügelbrett war irgendwie immer belegt...

Aus folgende Materialien habe ich ihn gebaut:

2x http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00225293/#/80150095
Sollte die Höhe zu knapp sein, muss man nur zwei längere Bretter mit Löchern aus dem Baumarkt holen und ersetzen.

1x http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/20251139/

Der Rollwagen ist ebenfalls von IKEA und begleitet mich seit meinen Nähanfängen vor 4 Jahren. Weiß jedoch nicht, wie das Produkt heißt. Aber er passt super. Und wie findet Ihr meinen Rotkohleimer? Der ist super für Stickvlies, Decovil und sonstigen Kram auf Rolle. Ja, man könnte ihn schön mit Stoff verkleiden oder oder oder - aber ich finde ihn genau so "anders" ;-)

Ich bin begeistert von meinem erweiterten Arbeitsbereich. Und wie gesagt, dass ist der Anfang. Auf die Arbeitswand freue ich mich mindestens genauso. Wie findet Ihr den Tisch?

Beachtet auch weiterhin die kleine Verlosung! Bitte beachtet, unter den Originalpost einen Kommentar abzugeben.

So, und nun geht es zu RUMS und zu Contadina´s Machtzentrale.

Liebe Grüße



Kommentare:

  1. Super ;-).

    Habe mich gleich mal als neuer Leser bei Dir eingetragen.
    Vielleicht magst Du meinen Blog auch mal besuchen kommen ?
    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Idee! Ich habe den alten Esszimmertisch umfunktioniert als Schneidetisch, der könnte aber gern etwas höher sein...
    Liebe Grüße Karina

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee... ich finde es nervig, wenn man keine feste Nähecke hat... Du hast da eine tolle Lösung gefunden und Gäste könnten den Tisch doch auch nutzen, da musst Du in garnicht abbauen wenn sie da sind :0) Liebe Grüße Doris

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Doris. Wir werden sehen, wie es läuft, wenn das Zimmer das 1. Mal wieder genutzt wird. :-D

      Löschen
  4. ich bleibe auch gleich als Leserin hier!
    und von einem Zuschneidetisch träume ich ja auch noch, im Moment mache ich das entweder auf dem Boden (bei größeren Sachen) oder auf dem Bügelbrett. sieht jedenfalls super aus und die Idee, dass er sich für Besuch leicht wegräumen lässt, ist super!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr sjoe. Ja, das Bügelbrett... Und darauf hatte ich keine Lust mehr...

      Löschen

Vielen Dank, dass Du Dir die Zeit nimmst.
Ich freue mich über Deinen Kommentar!